Login

Fundraising schafft neue und sichere Arbeitsplätze

vom: 09.10.2019

Vor dem Hintergrund  der Gefahr von Handelskriegen und eines ungeordneten Brexit wächst die Bedeutung sicherer Arbeitsplätze. Wirtschaftsexperten fürchten den Beginn eine Rezession und damit  Unsicherheiten am Arbeitsmarkt. Bereits in der Vergangenheit hat sich gezeigt, dass der  Bereich der Bürgergesellschaften entgegen dem Trend neue und sichere Arbeitsplätze schafft, so die auf Mitgliederwerbung für Vereine und Fundraising spezialisierte service94 GmbH. Allein in Hannover und Umgebung sucht  das auf Sozialmarketing und Mitgliederwerbung für Vereine spezialisierte Unternehmen service94 GmbH mehr als 20 neue fest angestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Wie ein Sprecher der service94 GmbH  am Sitz des Unternehmens in Burgwedel vor den Toren Hannovers mitteilte, zeigte sich die Bedeutung des dritten Arbeitsmarktes bereits während vergangener Wirtschaftskrisen. So konnte auch während der letzten Krisen das hohe Beschäftigungsniveau der service94 GmbH nicht nur gehalten, sondern ausgebaut werden. Etwa 200 sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen sind bereits bei dem auf Fundraising für Vereine spezialisierten Unternehmen beschäftigt.  Nach Definition des ehemaligen Harvard Professors Amitai Ezioni gehören  vor allem Non-Profitorganisationen sowie die gesamte Soziale Ökonomie zum sogenannten dritten Arbeitsmarkt.

Gerade auch für Menschen mit nicht abgeschlossener Ausbildung ist der  krisensichere Beruf des Fundraisers interessant. Von den Bewerberinnen und Bewerbern jeden Alters werden eine gute Allgemeinbildung und ein gepflegtes Äußeres erwartet. Fachwissen ist nicht erforderlich. Es gibt ein ein umfassendes Ausbildungsprogramm mit externen und internen Trainern und Beratern. Als Alternative zu den häufigen Mini-Jobs bietet der Bereich des Fundraising die Möglichkeit, eine langfristige und sichere Existenz aufzubauen. Das Programm ist auf einem laufenden Lernprozess mit Karriereaussichten ausgerichtet. 

Viele  MitarbeiterInnen sind bereits seit mehr als einem Jahrzehnt in dem Unternehmen tätig und einige von ihnen, darunter auch viele weibliche Angestellten, besetzen inzwischen Führungspositionen. Rund ein Drittel der sozialversicherungspflichtigen Angestellten arbeiten im Großraum Hannover, der Rest im gesamten Bundesgebiet. Das Unternehmen, das im vergangenen Jahr unter  Deutschlands beste Unternehmen gewählt wurde,  ist seit fast drei  Jahrzehnten im Bereich Sozialmarketing in Deutschland und Europa tätig.