Login

1. Preis für besten Betriebskindergarten der service94 GmbH

vom: 08.04.2014

Wirschaftsjunioren Hannover loben unternehmerischen Mut für eine herausragende Lösung bei der Kinderbetreuung

„Es ist aufwändiger, in Deutschland eine Kita zu gründen als ein Atomkraftwerk zu bauen“. Dem bemerkenswerten Rechercheergebnis von Laudatorin Jasmin Arbabian-Vogel können viele der Anwesenden nur zustimmen. Im Plenarsaal der IHK Hannover sitzen die Vertreter/innen von 12 Unternehmen in Hannover, die genau dieses Projekt umgesetzt haben: Die Gründung einer Betriebskita.

Es ist mit viel Engagement, Aufwand und Zähigkeit verbunden, in Deutschland einen Betriebskindergarten zu gründen und zu unterhalten. Dabei sind diese Einrichtungen für viele Beschäftige die optimale Lösung, um Beruf und Familie zu vereinen.
Das Projekt WiKiZ, Wirtschaft Kinder Zukunft, ehrt das Engagement von Unternehmen in der Region, die beispielhafte Kinderbetreuungsmöglichkeiten im eigenen Betrieb geschaffen haben.

Wikiz ist ein Projekt von ehrenamtlich für die Region arbeitenden Wirtschaftsjunioren (www.hannover.wjd.de). Sie verfolgen hiermit das Ziel, andere Unternehmen durch gelungene Beispiele für betriebsnahe Betreuungslösungen zum Nachahmen aufzufordern.
In dem mehrstufigen Projekt wurden die Bedürfnisse von Eltern mit Kleinkindern ergründet und Betriebskindergärten unter diesen Kriterien bewertet.

12 Unternehmen aus Hannover und der Region hatten sich für die Auszeichnung schriftliche beworben, sechs von ihnen kamen in die engere Auswahl. Patrick Frede und Dr. Philipp Rittershaus vom Team WiKiZ (www.wikiz.de) besuchten diese Unternehmen, um sich ein persönliches Bild von Unternehmen und Betreuungslösung zu machen. Dann fiel die Entscheidung:
Die drei ersten Preise gingen an die Einrichtungen der Medizinischen Hochschule Hannover, an die Viscom AG und an die service94 GmbH in Burgwedel.  
Laudator Patrick Frede lobte den besonderen Einsatz der service94 GmbH, die ihre Betriebskita seit inzwischen mehr als 10 Jahren weitgehend ohne Bezuschussungen und öffentliche Mittel unterhalten. Weitere entscheidende Faktoren für die Nominierung des Kindergartens „der94er“ waren die flexiblen Öffnungszeiten, die kleine Gruppe mit maximal 19 Kindern ab einem Alter von 2 Jahren und das pädagogische Konzept, das die Entwicklung der sozialen Kompetenzen der Kinder fördert.
Zurzeit betreuen die beiden staatlich anerkannten Erzieher 14 Kinder.
Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der service94 GmbH ist die Einrichtung, die direkt neben dem Firmengebäude steht, die optimale Lösung für eine Vereinbarkeit von Beruf und Familie.