Login

Porto-Steuer für Vereine macht face2face-Werbung attraktiver

vom: 07.07.2010

Die Anfang Juli in Kraft getretene Umsatzsteuer auf Porto macht Mailings der Non Profit Organisationen (NPO) empfindlich teurer. Dadurch steigt nach ersten Erfahrungen der service94 GmbH das Interesse an Alternativen bei der Mitgliederwerbung wie beispielsweise dem face2face-Marketing. Wie das auf Fundraising und Sozialmarketing spezialisierte Unternehmen service 94 GmbH mit Sitz in Burgwedel bei Hannover mitteilte, wird eine verstärkte Nachfrage nach Mitgliederwerbung für Vereine an Informationsständen erwartet.

Seit 1. Juli 2010 wird eine Umsatzsteuer von 19 Prozent auf Mailings, sogenannte „Bettelbriefe", und den Versand anderer Druckerzeugnisse von NPOs erhoben. Dies bedeutet hohe Mehrbelastungen für viele Vereine und Verbände. Bei einer ersten Umfrage des Deutschen Fundraising Verbandes e.V. befürchteten die befragten Organisationen Mehrbelastungen in diesem Jahr von durchschnittlich etwa 45.000 Euro und im kommenden Jahr von 66.000 Euro. „Hochgerechnet ergäbe sich daraus eine Belastung von mehreren Millionen Euro für den gemeinnützigen Bereich allein für 2010", erläuterte Dr. Thomas Röhr, Pressesprecher des Deutschen Fundraising Verbandes. Konkretere Zahlen werden in den kommenden Monaten erwartet. Der Fundraising Verband fürchtet, dass als Konsequenz weniger Mailings verschickt werden, was wiederum einen Rückgang der Spendeneinnahmen bedeuten würde.

Die ersten Vereine und Verbände überlegen nun, auf die kalkulierbarere und auch langfristig kostengünstige Mitgliederwerbung an Informationsständen auszuweichen. Mailings galten bereits in der Vergangenheit als kostenintensiv. Viel hing von der Qualität des Adressenmaterials ab. Teilweise lagen die Kosten für ein Mailing bei dem Siebenfachen des Ertrages. Nach der Umsatzsteuererhebung könnte dies nun auf ein Vielfaches steigen.

Die Mitgliederwerbung an Informationsständen lässt sich dagegen genauer berechnen und planen. Auch stoßen Informationsstände nach einer Erhebung der service94 GmbH bei 7.500 Marktleitern und Centermanagern auf ein überwiegend positives Echo. Das seit Jahrzehnten im Bereich Mitgliederverwaltung und Mitgliederwerbung für Vereine und Verbände erfolgreich arbeitende Unternehmen service 94 GmbH, Mitglied im Deutschen Fundraising Verband, entwickelt Kampagnen für Non Profit Organisationen. Die festangestellten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen setzen die Informationsveranstaltungen dann in Absprache mit den Auftraggebern um.

Informationsstände oder Veranstaltungen von Vereinen und Verbänden wurden in der Vergangenheit häufig kritisiert. Um dieser Kritik durch Qualität entgegentreten zu können, werden seit mehreren Jahren die zuständigen Stellen an den Veranstaltungsorten nach Abschluss der Aktionen von der service94 GmbH schriftlich um ihre Bewertung gebeten. So lässt sich im Sinne der Vereine und der Veranstalter auf Dauer ein hoher Qualitätsstandard erreichen.

Die service94 GmbH mit Sitz in Burgwedel beschäftigt über 125 Mitarbeiter, davon rund ein Drittel in der Region, im Bereich Promotion, Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising. Seit Beginn der Firmengeschichte steht der kontinuierliche Ausbau der Qualität der Arbeit und das soziale Engagement des Unternehmens und der Mitarbeiter mit im Vordergrund der Firmenpolitik.

Links

Opens external link in new windowPortal der Wirtschaft

Opens external link in new windowPresseforum Mittelstand

Opens external link in new windowInternetagentur Inar

Opens external link in new windowDeutsche Presse

Opens external link in new windowPresseanzeiger

Opens external link in new windownews4press

Opens external link in new windowpressekat

Opens external link in new window openpr

Opens external link in new windowPR-Inside

Opens external link in new windowdailynet

Opens external link in new windowonlinepresse

Opens external link in new windowptext

 

Tags: Mitgliederwerbung, Mitgliederverwaltung, Fundraising, Sozialmarketing, Verein, Vereine, Verbände, Verband, Non Profit Organisationen, Job, Festanstellung, Hannover, Standwerbung